Neuigkeiten

Zur Behandlung des Schnarchens und der obstruktiven Schlaf-Apnoe stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Entscheidend ist, ob es sich um reines Schnarchen handelt oder ob Atempausen im Schlaf auftreten.

Eine nächtliche ambulante Untersuchung wird von Lungen-Fachärzten und der HNO-Universitätsklinik oder stationär von Schlaflabors angeboten. Behandelt kann mit Bissschienen (vom Zahnärzte/innen), mit chirurgischen Eingriffen (HNO-Fachärzte/innen) oder mittels nächtlicher CPAP-Therapie (Lungen-Fachärzte/innen) werden. Hier finden Sie einen Übersichtsartikel, publiziert in JATROS Pneumologie & HNO, 4/2017:

Zum Artikel